TEAM

HEADCOACH ANINA BACK

Sport und Bewegung haben mich seit meiner Kindheit begleitet, ich betrieb die verschiedensten Sportarten. Mit 14 Jahren bin ich mit Triathlon in Kontakt gekommen und betrieb diese Sportart intensiv über 10 Jahre. Davon gehörte ich 7 Jahre der Schweizer Nationalmannschaft an. Nach meiner Karriere stellte ich meine sportlichen Aktivitäten ein und gründete eine Familie. Der 3-jährige Sportentzug und die 2 Schwangerschaften gingen nicht spurlos an mir vorbei. Ich fühlte mich unzufrieden, unausgeglichen und innerlich leer. Da wusste ich, dass ich dringend etwas ändern musste. Ich begann wieder dosiert Sport zu betreiben, nicht auf Spitzensportniveau jedoch mit dem nötigen Spassfaktor. Schnell kam die Freude am Sport zurück. Auch mein Körper und Geist veränderten sich positiv. Die Freude an der Bewegung führte mich dazu, neue Trainingsmethoden und Trainingsarten auszuprobieren und mich so immer weiter im Bewegungsbereich weiterzuentwickeln und mein Wissen zu vertiefen. 2015 nahm ich deshalb die Ausbildung zum Diplomierten Personal Trainer in Angriff, welche ich im Frühjahr 2016 erfolgreich mit Diplom abschloss. ARB Fitness ist zudem seit dem 1. Januar 2017 Qualicert Zertifiziert. Durch diese Zertifizierung kannst du mit entsprechender Zusatzversicherung bei deiner Krankenkasse Präventionsbeiträge an mein Angebot geltend machen.

COACH RENE BACK

Seit meiner Kindheit ist Sport meine Leidenschaft. Meine grosse Passion ist das Eishockey. Aktuell bin ich immer noch als Eishockeyspieler tätig, arbeite aber Teilzeit bereits als Personal Trainer. Durch meine Tätigkeit als Eishockey Profi habe ich etliche Stunden im Kraftraum verbracht und konnte somit wertvolle Erfahrungen sammeln. Das ganze faszinierte mich sehr und so begann ich mich parallel zum Eishockey im Kraft/Athletikbereich weiterzubilden. Meine neue Leidenschaft neben dem Eishockey ist es nun Leute zu einem fitteren, gesünderen und leistungsfähigeren Leben zu verhelfen.

COACH SABRINA

Wer in der Davoser Bergwelt aufgewachsen ist, lernt schon früh, wie schön es ist, sich auf verschiedenste Art zu bewegen. Als Tochter eines begeisterten Wintersportlers und mehrfachen Alpinmarathon Teilnehmers, lernte ich im Winter die verschneiten Berge auf den Skiern und dem Snowboard kennen. Die Seitentäler erkundeten wir regelmässig auf unseren Langlaufskis. Wenn wir im Sommer nicht zu Berge gingen oder mit dem Fahrrad in die Täler fuhren, spielte ich über den, leider viel zu kurzen Bündner Sommer, Fussball oder Volleyball. Als ich in jungen Jahren von zu Hause auszog um weite Sandstrände und dann das Unterland zu entdecken, war der Sport ein stetiger Begleiter. Später fand ich als Ausgleich zu meinem lauten und intensiven Alltag mit zwei kleinen Mädchen das Yoga schätzen. Es brachte mir gleichermassen Ruhe, seelische Balance und stärkte meine Muskulatur. Kaum waren die Mädchen etwas ruhiger und selbständiger suchte ich mir eine Sportart, die etwas intensiver war. Crossfit brachte mich regelmässig an meine Leistungsgrenze, beanspruchte jedoch übermässig intensiv meinen gesamten Bewegungsapparat. Dank Anina habe ich eine hervorragende Methode kennengelernt, meinen Körper auf gesunde Weise intensiv zu fordern. Ich freue mich sehr darauf, noch mehr von ihr und ihrem Team lernen zu dürfen um euch dieses Wissen weiterzugeben.