, ,

Wie kann man Körperfett messen? Hautfalten Messung und andere Methoden

Es gibt viele verschiedene Methoden, um das Körperfett zu messen. In diesem Blog möchten wir von ARB Fitness euch die gängigsten Messmethoden vorstellen und warum es Sinn macht für deine Erfolgsdokumentation.

Warum sollte man überhaupt den Körperfettanteil messen?

Gewicht ist nicht gleich Gewicht Die Waage kann dir weder sagen, ob du wirklich abgenommen hast, oder nur Muskeln verloren hast, noch ob das Kilo mehr nach dem Wochenende eingelagertes Wasser oder wirklich ein neues Fettpolster ist. Da Muskulatur schwerer ist wie Fett ist wiegen nicht die beste Option, um deine Erfolge festzustellen. Auch der BMI sagt nichts aus wie deine Körperzusammensetzung wirklich aussieht.

Wir empfehlen zusätzlich zum Wiegen regelmäßig dein Körperfett zu messen, so siehst du wirklich wo du stehst.

Hier die 4 häufigsten Methoden:

  1. DEXA Scan

Beim Dexa Scan werden extrem niedrig dosierte Röntgenstrahlen verwendet um Muskeln, Fett und Knochen voneinander zu unterscheiden. Mit dem Dexa Scan siehst du nicht nur wie viel Körperfett du hast, sondern auch wie die Fettverteilung in deinem Körper aussieht.

Der DEXA Scan bietet sehr genaue Messwerte. Leider ist die Messung nur in Krankenhäusern oder bei grösseren Orthopäden möglich und ist zudem sehr teuer.

  1. Bio Impedanzmessung (Körperfettwaage)

Für die Messung stellst du dich mit nackten Füssen auf eine Körperfettwaage. Die Waage schickt einen kleinen elektrischen Strom durch deinen Körper und misst damit den Wiederstand. So einfach und genau wie die Hersteller versprechen ist es aber in unseren Augen nicht. Der Strom sucht sich immer den kürzesten Weg und durch den Wasserhaushalt sind die Ergebnisse häufig ungenau. Je nach dem wie viel du trinkst hast du mehr oder weniger Körperfett. Auch wird häufig nur der Fettanteil in den Beinen gemessen.

  1. Umfänge Messen

Gerade bei etwas stärker Übergewichtigen Personen macht es Sinn vorerst nur die Umfänge zu messen. Hierbei kann man die Waist to Hip Ratio Methode verwenden. Das Taille-Hüft-Verhältnis (WHR) zeigt, wo deine Fettdepots am Körper Eine bauchbetonte Verteilung des Körperfetts kann langfristig das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

  1. Caliper Hautfaltenmessung

Die Hautfaltenmessung wird mit einem Caliper (Messzange) gemessen. Dabei werden verschieden Hautfalten von Kinn bis Wade gemessen. Da fast alles Körperfett subkutan (unter der Haut) gespeichert wird, kann so der prozentuale Körperfettanteil und in Relation zum Körpergewicht sowie die Magermasse errechnet werden. Je nach Fettverteilung des Körpers gibt uns dies Rückschlüsse über Engpässe und Baustellen im Körper. Bei ARB Fitness werden alle Kunden mit dieser Messmethode gemessen. Dies dient uns als Buchhaltung um zu sehen ob unser Kunde auf dem richtigen Weg ist. Da die Körperfett Verteilung nicht willkürlich geschieht, sondern primär vom Hormonhaushalt abhängt können wir damit die Trainings- und Ernährungsstrategien anpassen.

Als kleines Beispiel nehmen wir die Bauchfalte: Die Bauchfalte gibt uns Aufschluss über das Stressmanagement deines Körpers und dein Energielevel. Zudem ist die Bauchfalte ein Indikator über das Essverhalten.

Wenn du deine Hautfalten messen lassen willst, dann melde dich bei uns: https://www.arbfitness.ch/kontakt