,

Essentials eine Kombination aus Omega 3, Vitamin D3 und Vitamin K2

Heute möchten wir euch unsere ersten Supplemente von More Nutrition die Essentials O3 D3 K2 etwas genauer vorstellen.

Essentials – Eine Kombination aus Omega 3, Vitamin D3 und Vitamin K2

Drei essentielle Nährstoffe, die jeder für sich eine so immens wichtige Rolle in unserem Organismus spielen, dass sie als gesundheitliche Grundlage angesehen werden müssen. Egal welches Alter, Geschlecht und sowohl Sportler wie auch Nichtsportler es ist für jeden empfehlenswert.

Was passiert eigentlich, wenn wir Omega 3 nehmen? . In unserem Körper werden rund um die Uhr Fettsäuren durch Enzyme namens “PLA2” gespalten. Und diese gehen dabei nicht wählerisch vor, sondern spalten immer das, was in deiner Zellmembran eben vorliegt. . Wenn Sie Omega 6 Fettsäuren wie Arachidonsäure spalten, entstehen auch “Serie-2 Prostaglandine”, die unter anderem für verschiedenste entzündliche Krankheiten wie Gelenkschmerzen mit verantwortlich sind, Blutgefäße verengen und auch die Schmerzwahrnehmung verstärken. . Wenn aber wiederum Omega 3 gespalten wird, entstehen viele Stoffe mit positiver, entzündungshemmender Wirkung wie Resolvine und Protectine. . Wenn du nun also deine Omega 3 Aufnahme erhöhst, erhöhst du den Einbau dieser Omega 3 Fettsäuren in deine Zellmembranen und sorgst dadurch nicht nur dafür, dass weniger “negative” Stoffe entstehen – sondern auch mehr “positive”.

Kurz gesagt ist Omega 3 entzündungshemmend und Omega 6 entzündungsförderlich.

Vitamin D auch oft als Hormon klassifiziert, da es auf quasi alle Zellen des Körpers verschiedene Auswirkungen hat.

So weisen Personen mit zu geringem Vitamin D Spiegel nicht selten auch eine verminderte Sexualhormonproduktion, sowie ein geschwächtes Immunsystem auf und werden statistisch öfters krank (hierfür ist Vitamin K auch sehr wichtig). Die Synergie mit Vitamin K zeigt sich auch beim Prozess des Aufbaus und Erhalts von Knochenmasse, für den diese beiden Vitamine von enormer Bedeutung sind. Und auch wenn kausale Zusammenhänge in der Krebsforschung oft sehr schwierig zu etablieren sind, so zeigt sich doch ein deutlich erniedrigtes Risiko bei Assoziationen zu verschiedenen Krebsarten, wenn Leute sich drum kümmern, adäquate Vitamin D Level zu erreichen. Doch es gibt noch einen weiteren spannenden Punkt: Auch im Gehirn finden sich entsprechende Rezeptoren. Und das kann eine potenzielle Erklärung dafür sein, dass sowohl junge als auch ältere Menschen mit zu niedrigen Vitamin D Leveln deutlich höhere Korrelationen mit depressiven Episoden zeigen – sowohl in Frequenz als auch Stärke der Episoden (ein bekanntes Beispiel ist auch die “Winterdepression”.

Wieso K2 so wichtig ist, ist eine Frage, die eine sehr lange Antwort benötigt. Und eben weil K2 in so viele Prozesse im Körper involviert ist, ist es fast schon traurig – aber ebenso verwunderlich – wie “unbekannt” es noch ist.
Simpel ausgedrückt sorgt K2 dafür, dass Calcium im Körper an die richtigen Stellen kommt (wie Knochen und Zähne) und nicht an den falschen Stellen zu Problemen führt (beispielsweise in Arterien). Doch auch in die wichtige Sexualhormonproduktion, kardiovaskuläre Gesundheit, Nierenfunktion und viele weitere Prozesse ist es maßgeblich involviert. Doch wichtig: K2 weist keine hohe Stabilität auf. So kam es ja schon öfter dazu, dass bei Marktkontrollen in K2 Supplements gar kein messbares K2 mehr vorlag. Daher ist es sinnvoll, auf eine “microencapsulated” Version zu achten um billige, instabile Rohstoffe zu vermeiden. Doch nicht nur hat MORE Nutrition in den ESSENTIALS diese microencapsulated Version (und auch das Zertifikat dafür veröffentlicht) – Nein, wir gehen auch nochmal EXTRA auf Nummer sicher und überprüfen selbst diese im Labor.

 

Wieso brauche ich überhaupt Supplemente, kann ich meine Vitamine nicht über die Ernährung abdecken?

Die Frage ist nur immer: Wie? Und… geht es nur darum, das Minimum zu haben – oder reden wir vom Optimum? . So reden wir beispielsweise von 3 Kilogramm Edamer oder 500 Gramm Gänseleber pro Woche, um täglich ca. 200 mag K2 in der Ernährung zu haben. Das ist die Menge, die in den acht Kapseln Essentials sind, die täglich empfohlen werden.

Aber ich esse doch viele Nüsse und nehme täglich Leinöl zu mir, brauche ich da überhaupt die Essentials?“

Fakt ist, dass Nüsse und Leinöl hauptsächlich ALA enthalten, was nur zu 4-5% in EPA/DHA (die aktiven wichtigen Bestandteile) konvertiert wird. Man müsste also kiloweise Mandeln, Leinsamen & Co verzehren, um ansatzweise an die von uns empfohlenen 3g DPA/EHA zu kommen.

Veganer haben als EPA und DHA Quelle meist nur die Option für Algen Öl. Doch wieso bietet MORE keines an und verzichtet auf Umsatz? relativ einfach: Bisher gibt es keinen Rohstoff, der ein EPA/DHA-Verhältnis von 2:1 hat, ohne Vitamin E/ Tocopherole. Aber sobald eine gleichwertige vegane Alternative möglich ist, wird dies natürlich versucht.

Bis dato muss hier jeder selbst entscheiden was einem wichtiger ist.

Auch wenn Eier für unseren Körper sehr bioverfügbares DPA und DHA enthalten, so müsste man große Mengen davon verzehren, um den täglichen Bedarf zu decken.

Das liegt einerseits an den verhältnismäßig geringen Mengen DPA und DHA pro Ei und andererseits an der industriellen Tierhaltung und Fütterung, die teilweise keinen messbaren Gehalt mehr aufweisen lassen.

Die Essentials von More Nutrition findet ihr in unserem Shop direkt hier:

https://shop.arbfitness.ch/produkt/more-nutrition-essentials-o3-d3-k2-240-kapseln/